Schimmelbefall durch Rohrbruch

Ursache

Grund war ein stecknadelgroßes Loch in einer im Boden verlegten Kupfer-Wasserleitung.

Schimmel Schimmel

Schimmel Schimmel

Schimmel Schimmel

Schimmel

Vorgehen

  • Der Schaden wurde sofort behoben
  • Möbel wurden ausgelagert
  • Der Eigentümer der Wohnung zog für die Zeit der Sanierung aus
  • Alle Wandbekleidungen und Bodenbeläge wurden in nassem Zustand entfernt und entsorgt. Zum Vorschein kam ein großflächiger Befall durch Schimmel an den Wänden
  • Zur Anwendung kam nun ein chemischer Schimmelentferner und ein Gemisch aus Isopropanol und Salicylsäure
  • Darauf folgte der Einsatz von Trocknungsgeräten. Hierzu wurden Löcher in den Estrichboden gebohrt und über Schläuche mit den Trocknungsgeräten verbunden
  • Feuchtigkeitsmessungen fanden in regelmäßigen Abständen statt. Nach 6 Wochen Trocknereinsatz konnte mit der Renovierung der Wohnung begonnen werden.

Zurück zur Übersicht